Curl

Curl wird der Bereich zwischen Weißwasser und noch nicht gebrochenem Teil der Wellen (Grünwelle) genannt. Die Zone bewegt sich mit dem Brechen der Wellen weiter fort. Ein Surfer reitet die Welle immer sehr nahe am Curl ab, da das Face hier meist am steilsten ist. Bei steilen Wellen, die hohl brechen, bildet sich ein konkaver Bereich unterhalb des Peaks. Dieser wird ebenfalls Curl (oder Pocket) genannt. Genau in diesem Bereich platzieren erfahrene Surfer ihre Moves an der Wellenlippe.


Share on Google+ Pin on Pinterest