Strapsurfing

Strapsurfing oder Tow-In Surfing wird das Wellenreiten bezeichnet, bei dem der Surfer mit einem Jetski in eine Wellen gezogen wird, die zu groß oder zu schnell zum Anpaddeln ist. Auf den speziellen Boards sind Fußschlaufen montiert, die in den meist gefährlichen Bedingungen einen sicheren Stand auf dem Board sicherstellen sollen. Strapped - angeschnallt - sind auch in kleineren Wellen ganz andere Aerial-Variationen möglich, da man das Board nicht mit der Hand am Rail festhalten muss.


Share on Google+ Pin on Pinterest