SURFING BASICS StartseiteSURFING BASICS ist ein Special von DAILY DOSE
   Startseite > SURFING BASICS Gallery
Studentisches Surf Festival
Studentisches Surf Festival
Vom 26.05 - 02.06.07 fanden in Seignosse, Frankreich, die ADH Open 07 (deutschen Hochschulmeisterschaften) im Wellenreiten statt.
Wie in den letzten vier Jahren auch, wurde der Surfcontest von der FH Darmstadt ausgerichtet. In Kooperation mit dem Surfreiseveranstalter Wave Tours wurde ein großartiger Wettkampf auf die Beine gestellt, der in der Professionalität seiner Abwicklung keine Wünsche offen ließ.
Mit über 200 aktiv startenden „Surfstudenten“ und weit über 300 mitgereisten Fans war dies der bisher größte deutsche Surfcontest. Ermittelt wurden auch in diesem Jahr die Hochschulmeister in den Klassen Open, Open Frauen, Longboard-Männer und Longboard-Frauen.
Bei bester Stimmung und unter lauten Anfeuerungsrufen der zahlreich mitgereisten Fans, begann die erste Runde der Open-Class. Gestartet wurde parallel in zwei Wettkampfzonen (Nordzone und Südzone), in denen jeweils 4 Surfer im KO-System (die zwei Besten kommen weiter) gegeneinander antraten. Bereits nach der erste Runde kam das aus für 68 Starter und ab jetzt konnte man Surfen auf immer höherem Niveau genießen.

Leider stand der Contest am nächsten Morgen unter keinem guten Stern. Aufgrund des viel zu stark auflandig blasenden Windes und der riesigen bis zu 6m hohen Wellen, war an eine Durchführung des Wettkampfes nicht zu denken.
Glücklicherweise besserten sich die Bedingungen schnell und bereits am nächsten Tag konnte der Wettkampf wieder aufgenommen werden.
Hier griffen dann auch erstmals die gesetzten, also bestplatzierten Surfer der letzten Jahre in das Wettkampfgeschehen ein. Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten und konnten radikale Manöver in den immer noch nicht einfachen Bedingungen bestaunen. Etliche gerissene Leashes und gebrochene Bretter demonstrierten den Siegeswillen der Wettkämpfer.
Um 12 Uhr des darauf folgenden Mittwochs ging es dann wie geplant in zwei Contest-Zonen weiter. Die beiden nagelneuen Judging Tower am Strand boten den Punktrichtern den besten Überblick und so konnten mehrere Heats parallel durchgezogen werden, was bei der Masse an Startern natürlich Zeit sparte.
Am Donnerstag fand das Finale statt!
Bereits in den Halbfinalläufen zeigten alle was in ihnen steckte. Gerry Schlegel überzeugte die Judges mit der bisher noch nie da gewesenen Wertung von 10.0 und begeisterte die Zuschauer mit der besten Wellen des gesamten Wettkampfes.
Finale!!! Unter tosendem Beifall der Fans stürzten sich die 16 besten deutschen Hochschul-Surferinnen und -Surfer in den vier verschiedenen Klassen in die Wellen. Hier wurde bis zum Letzten gefightet und jeder ging an seine Grenzen. Um 12.00 Uhr standen die Sieger fest.
Bei den Longboard Frauen konnte sich Carla Twelkemeier, Sporthochschule Köln, den diesjährigen Titel holen und durfte sich über ein neues NSP Surfboard freuen.
Die Longboard-Wertung der Männer sicherte sich der den ganzen Contest dominierende Florian Duhse von der Uni Freiburg, der es wie kein Anderer verstand, klassisches Longboarden mit modernen Manövern zu kombinieren.
In der Open Class Frauen war nahezu die komplette deutsche Wettkampfszene vertreten. Diese Kategorie hat sich in den letzten Jahren am stärksten weiterentwickelt und dementsprechend wurden neue Maßstäbe im deutschen Frauen-Surfen gesetzt. Vor allem die frischgebackenen deutsche Vize-Meisterin Eva Kreyer, zeigte Surfkönnen auf höchstem Niveau und darf sich jetzt auch noch deutsche Hochschulmeisterin 2007 nennen.
Angesichts der Ergebnisse der Halbfinals war es keine Überraschung, dass Gerry Schlegel aus München den Titel gewann. Auch im Finale konnte Gerry die Wettkampfrichter von seinem Können überzeugen und bekam als Preis ein innovatives Völkl „Selectra“ Snowboard im Wert von 800 Euro überreicht.
Die anschließende Abschlussparty, da waren sich alle einig, stellte alles bis dahin gewesene in den Schatten und nach durch gefeierter Nacht war man sich einig, wir sehen uns nächstes Jahr wieder.

Die Endergebnisse:

Open Men:
1. Platz: Gerry Schlegel (TU München)
2. Platz: Simon Scheffold (TU München)
3. Platz: Arthur Wystrychowski (TU Berlin)
4. Platz: Jan Jansen (Uni Freiburg)

Open Frauen:
1. Platz: Eva Kreyer (Uni Kiel)
2. Platz: Julika Nölte (Uni Kiel)
3. Platz: Daniela Cramer (Uni Heidelberg)
4. Platz: Carla Twelkemeier (Sprothochschule Köln)

Longboard Men:
1.Platz: Florian Duhse (Uni Freiburg)
2. Platz: Chris Landrock (Uni Bremen)
3. Platz: Max Lindenlaub (Sporthochschule Köln)
4. Platz: Christian Müller (Uni Passau)

Longboard Frauen:
1. Platz: Carla Twelkemeier (Sporthochschule Köln)
2. Platz: Milena Reichel (Uni Bremen)
3. Platz: Daniela Cramer (Uni Heidelberg)
4. Platz: Christina Kröger (Uni Rostock)

 



Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.
(nur registrierte User können Kommentare schreiben)
Somewhere in Denmark
 
nach oben     Gallery
    Startseite     Gallery
Gallery
Neue Uploads könnt ihr hier posten:
Surfero.com


Bild anzeigen
Surfen auf Fuerteventura/Rapa Nui Surfcamp 
Bild anzeigen
Surfen auf Fuerteventura/Rapa Nui Surfcamp 
Bild anzeigen
Surfen auf Fuerteventura/Rapa Nui Surfcamp 
Bild anzeigen
Surfen auf Fuerteventura/Rapa Nui Surfcamp 
Bild anzeigen
Playa de Las Americas 31.3.2010 
Bild anzeigen
Rapa Nui Surfcamps-Stand Up Paddling 
Bild anzeigen
SUP-Surfen in den Rapa Nui Surfcamps auf Fuerteventura 
Bild anzeigen
Rapa Nui Surfcamps Fuerteventura 
Bild anzeigen
Rapa Nui Surfcamps Fuerteventura 
Bild anzeigen
Llandadno/Südafrika 
Bild anzeigen
Surfcamp Fuerteventura/Rapa Nui Surfschool & Camps 
Bild anzeigen
Surfcamp Fuerteventura/Rapa Nui Surfschool & Camps 
Bild anzeigen
Surfcamp Fuerteventura/Rapa Nui surfschool & Camps 
Bild anzeigen
Surfcamp Fuerteventura/Rapa Nui Surfschool & Camps 
Bild anzeigen
N.V. am Freitag 
Bild anzeigen
Sonntagssurf in Hohwacht 
Bild anzeigen
Traumwellen in Dänemark 
Bild anzeigen
Noerre Vorupoer 17. August 
Bild anzeigen
Noerre Vorupoer 17. August 
Bild anzeigen
Damp 15/5/2009 
mehr Bilder anzeigen

 
Erweiterte Suche
Haftungsausschluss: Bei den Bildern & Stories handelt es sich ausschließlich um fremde Informationen i.S.d. §§ 9-11 TDG, die sich SURFING BASICS nicht zu eigen macht und für die SURFING BASICS auch nicht verantwortlich ist. Eine Überwachung der Einträge findet gem. § 8 Abs. II TDG nicht statt. Haftbar ist der jeweils aufgeführte Autor. Wir behalten uns ausdrücklich vor, im Zweifel rechtswidrige Informationen nach Kenntnisnahme zu entfernen. Rechtswidrige Beiträgen bitte hier melden.
SURFING BASICS durchblättern: << vorherige Seite / nächste Seite >>
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmst du der Verwendung zu. Weitere Infos & Opt-Out.