Wo kann ich Surfen?

Wellenreitspots weltweit

Die folgenden Seiten liefern euch eine Hilfestellung bei der Wahl des richtigen Surfspots für euren Start ins Wellenreiten.

Die wichtigsten Kriterien sind Wellenqualität und Wassertemperatur, denn das Lernen soll ja schließlich Spaß machen.

Die Surfspots an Nord- und Ostsee eignen sich aufgrund des Klimas für Reisen im Sommerhalbjahr, die Chancen auf gute Wellen sind dabei im Frühjahr und Herbst am besten, da Wellen von durchziehenden Tiefdruckgebieten erzeugt werden.

Wärmer wird es in südlichen Regionen, die Wellenreit Saison verlängert sich oder besteht sogar ganzjährig. Auch die Wellenqualität ist an den großen Ozeanen besser, da Swells sich über längere Anlaufwege formen können.

Geeignete Spots findet ihr in Regionen, die auch Surfcamps als Schulungsort ausgewählt haben. Werft am besten einen Blick auf diese Anbieter und informiert euch über die Bedingungen vor Ort:

Deutschland
Deutschland > Nordsee > Sylt
Deutschland > Ostsee > Zingst
Frankreich
Frankreich > Carcans Plage
Frankreich > Montalivet
Frankreich > Seignosse
Indonesien
Indonesien > Bali
Marokko
Marokko > Taghazout
Portugal
Portugal > Colares
Portugal > Costa da Caparica
Spanien
Spanien > Kanaren > Fuerteventura
Spanien > Kanaren > Lanzarote
Spanien > Nordspanien > Galicien
Spanien > Nordspanien > Kantabrien


Share on Google+ Pin on Pinterest